Menu
Training starten
Mitglied werden

Mepreneur Show

SHOWNOTES:


ÜBER DIESE EPISODE:

In der heutigen Episode sprechen wir über meine Fehler, bzw. über meine Empfehlungen wie ich aus heutiger Sicht mein Online Business gründen und strukturieren würde.

Starte im ersten Schritt mit einem digitalen Produkt, zum Beispiel einem one on one Coaching zu einem Thema deiner Wahl, in dem du dich als Experte positionieren kannst! Dann stricke daraus einen Online Kurs, mit dem du mehr Kunden zur selben Zeit helfen kannst. So wächst dein Unternehmen und hast Zeit dich auf die Automatisierung deines Businesses und Kundengewinnung zu konzentrieren.

Kurz gesagt, ich würde die Mepreneur Methode anwenden um nicht nächtelang durchzuarbeiten, denn wer hat dafür schon die Zeit, zwischen Kindern und Haushalt oder? 

 

ERWÄHNTE RESSOURCEN:

>> AKTUELL kostenloser Business Idee Kurs: https://www.mepreneurclub.de/offers/c6KrLcGy/ 

>> Die MeSchool https://www.mepreneur.de/Programme/MeSchool    

>> Den Mepreneur Planner (limitierte Edition) gibt es hier: Shop

>> Der Mepreneur Club ist die #1 Online Business Coaching Community für Personal Brands, die mit ihren Fähigkeiten, Stärken und Talenten ein digitales Unternehmen aufbauen und skalieren wollen, das ein regelmäßiges Einkommen schafft, ohne nächtelang durchzuarbeiten.

>> kostenloses Training: "10k+ regelmäßiges Einkommen im Monat, ohne nächtelang durchzuarbeiten."

 

WERDE TEIL DER MEPRENEUR BEWEGUNG:

Unsere Mission ist es, Online Unternehmer aus dem Überlebensmodus zu befreien und ihnen die Strategien und Tools an die Hand zu geben, die sie brauchen um ein digitales Unternehmen aufzubauen und zu skalieren, auf das sie stolz sind und das durch ein fundiertes System regelmäßiges und stabiles Einkommen ermöglicht. Ohne zum Verkäufer zu werden oder täglich neue Inhalte produzieren zu müssen ;-) 

>> Folge uns auf Instagram @Mepreneur_GmbH: Instagram

Mepreneur Methode

 

Transkript: 

Hallo ihr Lieben und herzlich Willkommen zu einer neuen Episode der Mepreneur Show und heute  wollte ich über das Thema sprechen, wie ich jetzt starten würde mit einem Online Business, wenn ich genau jetzt nochmal anfangen würde. Ich versuche alles zusammenzufassen. Was ich einen Fehler gemacht habe bzw. gar nicht  so viel darauf einzugehen aber eher so ein bisschen Empfehlungen auszusprechen was ich denke. Was jetzt funktionieren könnte. Genau jetzt. Wir werden ein bisschen darüber sprechen wie es in der aktuellen Situation in Zeiten der Krise ist. Aber es geht eher darum wie man finde ich jetzt ein Business aufbauen sollte. Ich bin was vielleicht nicht jeder von euch weiß Ökonomin. Das heißt ich habe Wirtschaftswissenschaften studiert im Bachelor und Master im Marketing und Management und Finanzen. Man wollte eigentlich im Bereich empirische Wirtschaftsforschung und ein bisschen Finanzen und Controlling und Gründungsmanagement und Innovationsmanagement gemacht hab dann bei Google meinen ersten Job gehabt und dort gearbeitet in Dublin und war lange Zeit eine Beratungs Branche tätig und hat auch parallel, seitdem ich mein Studium angefangen habe, immer selbstständig gearbeitet. Ich hab damals eine Agentur gehabt, die Freiberuflern bei ihrem Marketing geholfen habt. Ich hatte schon immer so einen Hintergrund und wollte immer schon selbstständig sein. Und wenn ich jetzt noch mal starten würden würde ich bestimmte Dinge nicht machen und zwar würde ich nicht erst mir Gedanken darüber machen was ich komplett für Inhalte in meinem digitalen Leistungsspektrum möchte und das dann still und heimlich nach und nach fertig machen und erst wenn ich das Gefühl hab ich habe den perfekten Kurs oder die perfekte Dienstleistung gemacht, dann erst launchen. Das würde ich keinem empfehlen. Ich muss aber offen sagen ich würde auch nicht ganz so radikal machen wie ich es jetzt in der Online-Kurs Challenge meinen Mitgliedern empfohlen habe. Dass sie rein theoretisch ihren Kurs verkaufen bevor irgendetwas fertig ist und ihnen dann live mit den Beta Testern, die den Kurs sehr günstig bekommen ins Leben rufen. Sprich Alle Kursinhalte live mit den Leuten aufnehmen das ist schon sehr gewagt. Was man machen kann um funktioniert und auch Geld bringt. Aber das würde ich auch nicht machen sondern ich würde anfangen, dass ich mir erst mal überlege was kann ich wirklich gut. Was sind meine Stärken und was möchte ich machen. Ich habe zum Beispiel eher Marketing immer als Interessengebiet gehabt habe aber nie Marketing gearbeitet aber ich musste mir eigentlich alles Learning by doing beibringen. Aber ich wusste dass ich bereit bin alles dafür zu tun damit ich wie ich jetzt sagen kann einer der besten Online Marketer, die man finden kann, bin und vor allem den Fokus auf das Organisatorische habe. Und die ganzen Sachen und ich merke dass ich mit meinen Kunden von der Branding Agentur. Ich sehe was wir da erreichen mit den großen Kunden und ich habe namhafte Kunden. Da kann ich schon stolz auf mich sein. Aber das würde ich machen. Das kann ich gut, was sind meine Stärken und was mache ich gerne. Da würde ich überlegen was ich meine Schwächen, aber nicht so Sachen wie Oh ich bin zu perfektionistisch. Keine Ahnung. Ich bin so jemand wie man das zu Vorstellungsgesprächen sagt Ich habe eine Schwäche Ich bin so detailgetreuen Ich kann niemals aufgeben bevor ich eine Aufgabe komplett zu Ende gemacht habe. Das macht meine Mitmenschen wahnsinnig… so ein Quatsch nicht. Ich möchte zu Hause sein. Ich bin nicht der Mensch der Lust hat die ganze Zeit irgendwo auf einer Bühne zu stehen. Ich musste ehrlich gesagt, sehr lange im Leben lernen vor vielen Menschen zu sprechen. Vor der Kamera kann ich das machen, aber vor Live Publikum bin ich schon aufgeregt. Lustigerweise denken die alle, wow zur Abwechslung redet Kriss mal ruhig und nicht so schnell. Das mag ich gar nicht. Ich bin echt froh, dass ich mich bei Ich bin eigentlich sehr sehr sehr gerne zu Hause. Ich musste mich in diese Rolle, das ich Mitarbeiter führen kann und dieses Verpflichtungsgefühl kriege, stark lernen.  Ich habe eine wirklich starke Auffassungsgabe. Das ist meine Stärke. Ich bin technisch sehr affin und kann eigentlich jedes digitale Tool selbst verwalten und mir alles beibringen was man irgendwie online braucht. Das wusste ich aber vorher nicht, aber ich bin scheinbar sehr gut darin andere zu motivieren und ich bin schon sehr diszipliniert. Ich war früher jemand der nie was zu Ende gemacht hat das durchgezogen hat und immer Ausreden gefunden hat habe ich irgendwann mal gedacht: Du hast immer die Ausrede wenn ich wollte, hätte ich das doch auch gekonnt. Wenn ich wollte wäre ich auch so lange dabei geblieben. Wenn ich wollte hätte ich ja auch so erfolgreich sein können. Irgendwann habe ich mir dann gesagt, dieses “Ich wollte” ist schwachsinn, jetzt setzt du dich mal hin und lernst einfach mal richtig zu arbeiten für das was du willst. Das habe ich jetzt mittlerweile gelernt und wenn ich mir was im Kopf nehme dann kann ganz wenig passieren damit ich das nicht erreiche. Das war aber auch eine harte Schule. Aber gut das muss ich mir eingestehen, dass die Diszipliniertheit auch zu Besessenheit und Verbissenheit führen kann, weil ich alles ausblende, außer meine Kinder. Und wenn ich keine Kinder hätte würde ich wahrscheinlich wie ein Nerd hinterm PC sitzen, mich nicht mehr waschen, nicht mehr essen und warten bis ich fertig mit dem bin was ich mir überlegt habe und erst dann wieder aufstehen. Eine andere Schwäche von mir ist, dass ich manchmal alles gleichzeitig umsetzen möchte und ich mich dann schnell verzetteln kann und Druckgefühl empfinde. Die andere Schwäche: Ich möchte nicht unbedingt Sozialkontakte und Verantwortung haben. Ich bin total eigenbrötlerischer Mensch und bin auch ich würde jetzt nicht sagen sozial inkompatibel weil ich bin sehr gerne. Ich helfe sehr gerne andere Menschen zusammen, aber ich will nicht mit einem Menschen zusammen sein müssen. Das ist mein Tipp wirklich ganz ehrlich Das muss man sich eingestehen. Man muss sich eingestehen Hey ich bin hab eigentlich keinen Bock auf irgendwelche Events zu gehen. Ich habe keinen Bock zu netzwerken. Ich möchte eigentlich selbst entscheiden wann ich mit jemandem spreche und wann nicht. Das muss man sich wirklich eingestehen. Aber das ist eine Schwäche von mir würde ich jetzt sagen aber man kann halt online eben darum bauen dass das funktioniert und kann sich so ausrichten. Wenn ich mir das dann alles überlegt hätte hätte ich mir überlegt Was kann ich überhaupt anbieten. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann sagen hab ich nicht gemacht, würde ich aber vielleicht empfehlen. Ich habe erst angefangen dann habe ich angefangen eine Dienstleistung angeboten und dann habe ich angefangen Kurs zu machen. Ich würde jetzt eher empfehlen dass man anfängt, um möglichst schnell möglichst viel Geld mit einer virtuellen Dienstleistung zum Beispiel Ich helfe anderen dabei ihre Webseite zu programmieren oder Ihr Social Media Profil zu machen. Ich würde mich etwas Handfestem anfangen Gequatsche mit Oh ich bin jetzt Mentorin obwohl du noch nicht mal ein vernünftiges skalierbares Online Business hast und du so ein gutes Einkommen damit generieren kann. Das ist Quatsch. Ich weiß ja ich kann alles. Es ist aber schade ich hätte mir gewünscht dass ich gesagt ich zeige dir wie man Youtube macht. Ich habe aber jeden Monat ein neues Modul im MeClub rausgebracht, also habe ich mit allem angefangen. Aber du bis kein Mentor für online business wenn du keinen sechs oder siebenstelligen Jahresumsatz damit machst. Das ist einfach schade wenn man das jemandem so beibringt. Deswegen starte mit: Ich helfe dir deine Social Media Strategie auszuarbeiten. Oder ich helfe dir dein Online-Kurse Konzept fertigzustellen. Das würde ich jetzt wahrscheinlich sogar machen, dass ich sagen würde Ich helfe dir bei deinem Konzept,  das macht super viel Spaß. Helfe dir bei dem Kurs Konzept wie du strukturierst, dann ist deine Aufgabe, dass du dich ein bisschen informierst. Wie ist die Verkaufspsychologie oder wie lernen Leute in einem digitalen Programm. Was muss man da beachten. Da kannst du dir ganz viel Hintergrundwissen aneignen. Das würde ich als 1 zu 1 Dienstleistung anbieten und dann würde ich wirklich proaktiv Leute anschreiben. Ich werde mich jetzt nicht als Expertin hier darstellen aber ich biete dir an kostenlos im ersten Schritt, deinen online Kurs zu strukturieren. Damit lernst du, wie geht sowas wie strukturiert man einen Online-Kurs, wie möchte ich angesprochen werden als Kursteilnehmer. Wie soll das alles aufgezeichnet werden. Mit dem einen kostenlosen Kunden, lernst du es auch. Das haben wir jetzt gemacht kann ich das so ein bisschen systematisieren also kann ich rein theoretisch sagen Okay wir erstellen jetzt erst mal eine Checkliste die du im ersten Schritt ausfüllen solltest. Dann mach ich dir ein Template, in Excel oder ähnlichem, fertig, wo wir deine Kursstruktur runter planen. Dann versuchst du so gut es geht zu systematisieren. Was kann per copy and paste auf so viele andere Kunden wie möglich übertragen werden. Der erste Schritt ist also, dass dein Business dann systematisiert ist du aber auch ganz viel Erfahrung sammeln kannst. Das hat zwei Vorteile. Du hast Wissen und wenn du es gut gemacht hast auch Testimonials und du kannst daraus irgendwann mal so eine Methode machen. Ich mache das immer so, dann wird es irgendwann mal dein “drei Schritte Bulletproof system damit du dein Online Business hinkriegst”. Mit dem passenden Excelsheet in verschiedenen Farben natürlich. Danach kannst du anfangen diese Dienstleistung groß zu verkaufen. Irgendwann kommt der Zeitpunkt , auch wenn du das alles schön systematisch aufgebaut hast und übertragen kannst auf andere Kunden, an dem du realisierst, dass dich der eine Kunde am Tag zehn Stunden am Tag kostet. Auch wenn du dafür Gutes Geld bekommst, kannst du halt nur einen am Tag betreuen und dann kommst du an eine Grenze. Jetzt kann ich aber nicht mehr Kunden aufnehmen. Was macht man da, entweder mehr Geld verlangen ist aber auch irgendwann endlich, Mitarbeiter einstellen ist auch eine Option. Um die Mitarbeiter musst du dich aber auch kümmern. Die dritte Möglichkeit ist die Inhalte zu vereinfachen und einen Online Kurs aufzusetzen. So kannst du dann kannst plötzlich statt einem Kunden in der gleichen Zeit fünf, sechs, sieben oder sogar 10 000 Kunden betreuen je nachdem wie intensiv das sein soll. Heißt du machst dein 1 on 1 Coaching zu einem Online-Kurs. Genauso würde ich es machen. Parallel wirst du die ganze Zeit schon Inhalte aufnehmen. Das heißt Du machst einen Kurs mit deinem Coaching und hast dein Handy dabei. Dann kannst du auf Instagram sagen: “Ich habe gerade Carin hier und ich zeige ihr wie sie ihre neue Kursstruktur macht.” Wir haben überlegt wie wir ihren Kurs aufsetzen und jetzt fange ich erst mal an, dass ich mir darüber Gedanken mache wie ich das systematische aufsetzen kann also mache ich erst mal ein schönes Exceltemplate. Dann gucken wir uns im nächsten Schritt an …. Dann machst du Instagram Videos oder YouTube-Videos oder schreibst Blog Artikel, die ganze Zeit schon während du Businessaufbau machst vom Testkunden zum Online Gruppen Coach Kunden zeigst du, dokumentierst du auf irgendeinem Social Media Profil deiner Wahl was du tust. So gewöhnst du dich daran über das Thema zu reden, bekommst neue Kunden und wirst so ein bisschen Experte. Dann würde ich mich wirklich ganz konkret auf ein Thema fokussieren. Da bin ich Experten drin da kenne ich mich aus das weiß ich da kann mir nichts dazwischen kommen. Und warum ich das jetzt so aus dem Stehgreif weiß? Das ist exakt das was ich mit meinen Kunden mache. Ich sage ihnen im ersten Schritt mach die Dienstleistung. Dann sage ich Ihnen zum Beispiel in der MeSchool, da geht es ganz schnell darum wie du von deinem Expertenwissen schnell zum Online-Kurse kommst, aber es geht halt nicht nur darum hey ich habe einen online Kurs, sondern es geht darum wie launchst du, wie findest du deine Zielkunden, wie bereitest du den Inhalt vor, es ist ein bisschen mehr anwendungsorientiert. Dann kommt der Punkt an dem du dein Produkt, deinen Online-Kurs hast. Da kann ich ja tausend Leute aufnehmen aber du merkst dann, dass vielleicht keine 1000 Leute buchen. Und du merkst auch, dass du viel zu viel Zeit damit verbringst, Youtube, Podcast und Social Media zu pflegen. Es läuft gut, mein Produkt ist genial, aber du würdest gern hinbekommen, dass mehr Leute das Produkt kaufen. Du hast vielleicht nicht das Gefühl, dass du genug Zeit hast dein Produkt zu pflegen und zu führen. Und dann kommt der Schritt, wo du, und das ist ein großer Schwerpunkt im Club, wo du schauen kannst ob du eine Methode findest mit der dein Business so aufstellen kannst, dass du es wirklich leicht führen kannst. Das heißt Du brauchst ein richtiges Projektmanagement, um Gedanken zu machen wann du welche Themen bearbeitet. Du musst nicht tausend Freebies anbieten, sondern auch diesen Prozess, wie kommt man von deinem Freebie zum Kauf richtig planen wo man sich Schritt für Schritt mit befassen sollte. Das kannst du gerne mal im Training anschauen. www.mepreneur.de/methode
Aber das würde ich als Nächstes machen. Das heißt wenn ich merke ich habe einen Kurs der gut läuft, der kommt gut an, dann würde ich mir im nächsten Schritt darüber Gedanken machen wie ich Abläufe automatisieren kann. Ich möchte mich nur darum kümmern, dass ich nur Inhalte mache oder bestehende Inhalte verbessere. Für alle Leute in meinem Kurs. Also die 1 on 1 Coachings auschleifen lassen. Jetzt muss man dringend optimieren. Meine Produkte sind gut. Was kann ich machen um mein Business zu optimieren automatisieren, welche Tools helfen mir zu automatisieren, welche Prozesse sind wichtig. Worauf kann ich verzichten. Ich würde ich alle Aufmerksamkeit darauf richten die Sales Maschinerie zum Laufen zu bringen und zu automatisieren. Das würde ich machen und dann würde ich vielleicht mal schauen wie ich mir ein komplettes Produktspektrum machen kann was wirklich meine Kunden die einen bestimmten Schmerzpunkt haben in verschiedenen Bereichen begleite. Aber dann würde ich anfangen das Produktspektrum auszuweiten, vielleicht auch um ein nicht digitales Produkt zu erweitern. Vielleicht eine Membership seite dazu, was nicht so leicht ist wie man das denkt die meisten sagen ja aber ich mache alles allein. Aber es muss auch schon so aufgebaut sein, dass die Leute auch Lust haben zu bleiben. Ich habe eine Kündigungsrate bei mir von 0,2 Prozent. Das ist so genial ich bin so stolz drauf. Aber sowas ist eben auch etwas was man wirklich gut aufbauen muss, lernen muss und ein paar Tricks anwenden kann. Das würde ich dann als nächstes machen. Das ist die Geschichte wie ich heute online starten würde. Und wenn du jetzt das Gefühl hast Oh mein Gott das hört sich alles so viel an.. So ist es nicht man kann sich alles beibringen es geht alles Schritt für Schritt. Für mich ist immer der wichtigste Punkt, dass ich sage wir müssen online starten. Ich bin mir ganz sicher hätte ich nicht sofort angefangen.. . ja ich habe relativ schnell gestartet, aber ich hatte 2013 bereits die Idee für einen Online-Business Kurs der Frauen hilft, habe es aber natürlich nicht gemacht weil ich ja diverse Ausreden hatte und gedacht habe, ich hab einen tollen  Arbeitgeber und im Management verdiene ich so viel Geld warum soll ich mir so einen Stress machen. Ich habe es dann in meiner Elternzeit umsetzen können. Da muss ich sage Ich hätte das viel früher machen sollen aber als ich dann gemacht habe und wirklich meine Kunden hatte. Ich habe damals mit YouTube angefangen. Ich habe dann den Kunden gesagt hey ich habe jetzt eine Membership Seite, da ich ja so eine gewisse Verantwortung weil ich dann sagen musste Ich hab doch denen Bescheid gesagt. Da kann ich ja nicht sagen. Ich hab schon wieder was nicht hinbekommen, da ich es online gesagt habe. Da ist echt viel viel schwieriger als einen oder zwei live zu sagen. Eine Strategie dass ich immer wenn ich irgendwelche Ideen habe wirklich umsetzen will dass ich sofort online kommuniziere weil ich mich damit in die Verantwortung nehme. Das hat aber dazu geführt dass ich wirklich Kunden hatte die sagen Mach mal manche von 15 Abonnenten und mir etwas Gutes tun wollten die nicht mal ansatzweise am Kurs interessiert waren und wieder gekündigt haben. Aber da habe ich Leute gehabt musste ich tatsächlich genau das machen was ich versprochen habe. Jeden Monat neue Inhalte liefern. Das hat mich ins Laufen gebracht. Das ist die letzte Empfehlung was ich heute genauso machen würde: Ich würde überlegen Wie kann ich der ganzen Welt erzählen ich gründe jetzt ein digitales Unternehmen, ich gründe ein Business. Visitenkarten bestellen ich würde mein Logo irgendwo im Hintergrund positionieren egal wie unangenehm es mir ist damit ich aus der Nummer nie wieder rauskomme. Ich glaube das waren alle meine Tipps wie ich mit einem digitalen Unternehmen starten würde. Ich würde möglichst kosten schlank anfangen das heißt ich würde alle Systeme nur so nutzen, dass ich mit den ProbeVariante anfangen kann dass ich möglichst schnell reinkomme dass ich wirklich Kunden bekomme. Wenn du mehr erfahren möchtest schau dir unbedingt das Training an www.mepreneur.de/methode 

 Das Thema ist immer das gleiche, ich zeige dir meine drei Schritte wie du dein Business aufbauen kannst was auf deinen Fähigkeiten, Stärken und Talenten basiert und vor allem was du an zwei bis vier Stunden am Tag aufbauen und führen kannst. Ich habe zwei Kinder, ich kann nicht mehr nächtelang durcharbeiten, das will ich auch gar nicht mehr. Deswegen die Methode funktioniert und alles was ich falsch gemacht habe habe ich so modifiziert dass es in der Methode zeige wie du es eben richtig machen kannst. Ich möchte dass du dir auf jeden Fall das Business Idee Modul anschaust denn da helfe ich dir wirklich dabei wie du deine Idee findest. Aktuell ist es komplett kostenlos. Mal schauen wie es in Zukunft aussieht. www.deinebusinessidee.de

Ich hoffe ich habe ihr damit geholfen und wir hören uns dann in einer nächsten Episode nächste Woche wieder und wenn du mir sagen möchtest wie du jetzt online startest oder noch Fragen dazu hast kannst du mir auch jederzeit auf mepreneur_gmbh meinem Instagram-Profil eine DM also eine private Nachricht schreiben. Ich freue mich von dir zu hören und glaub mir wenn ich das hinbekomme mit Baby auf dem Arm und nachts mit irgendwelchen tausend Tools ganz alleine und ganz alleine, und du weißt nicht wie mein Business strukturiert ist und das ist extrem, auf dieses Monatseinkommens zu kommen dann schaffst du das auch ganz sicher. Nur vielleicht spar dir ein paar Umwege die ich gemacht habe und komm ein bisschen schneller an dein Ziel, helfe ich auch gerne dabei bis zum nächsten Mal.

 

 








 

 

Mepreneur Training

 

ABOUT

Mepreneur - be unique. build change

Wir helfen Personal Brands ein digitales Unternehmen aufzubauen und zu skalieren, das ein regelmäßiges Einkommen schafft, ohne nächtelang durchzuarbeiten.

 

DU MÖCHTEST WEITER HÖREN? 

2-28

Hier findest du die Mepreneur Show

>> iTunes

>> Spotify

>> Stitcher

>> Google Podcasts

>> Overcast

>> Breaker