<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://ct.pinterest.com/v3/?event=init&amp;tid=2614100060910&amp;pd[em]=<hashed_email_address>&amp;noscript=1">
Menu
Training starten
Mitglied werden

Mepreneur Show

ÜBER DIESE EPISODE:

Hast du Vorbilder die du bewunderst und denen du es gleich tun möchtest? Du recherchierst stundenlang, wie dein Vorbild, bei mir zum Beispiel Anna Wintour, ihre Morgenroutine gestaltet, um diese dann eins zu eins umzusetzen? Schluss damit, das ist pure Zeitverschwendung! Du kannst nicht übernehmen, wie diese Personen ihren Alltag gestalten, das wird dir nicht gelingen. Ihr Hintergrund ist ein ganz anderer und gerade auf dein Business bezogen kann es eher schädlich sein Dinge kopieren zu wollen. Der Vergleich mit jemandem, der schon so viele Schritte voraus ist, vielleicht ein großes Team hinter sich hat, ist eher demotivierend. Es wird Zeit deine Vorbilder von ihrem Podest runterzuholen und sie eher als Inspiration zu sehen. Das wird dich motivieren deine Charaktereigenschaften “zu optimieren”, denn das ist im Kern das was du dir von den Vorbildern abschauen möchtest.

 

 

ERWÄHNTE RESSOURCEN:

>> Der Mepreneur Club ist die #1 Online Business Coaching Community für Personal Brands, die mit ihren Fähigkeiten, Stärken und Talenten ein digitales Unternehmen aufbauen und skalieren wollen, das ein regelmäßiges Einkommen schafft, ohne nächtelang durchzuarbeiten.

>> kostenloses Training: "Das 3 Stunden Online Business Training - so vervierfachte ich mein Einkommen, während meine Tochter Mittagsschlaf hielt"

 

WERDE TEIL DER MEPRENEUR BEWEGUNG:

Unsere Mission ist es, Online Unternehmer aus dem Überlebensmodus zu befreien und ihnen die Strategien und Tools an die Hand zu geben, die sie brauchen um ein digitales Unternehmen aufzubauen und zu skalieren, auf das sie stolz sind und das durch ein fundiertes System regelmäßiges und stabiles Einkommen ermöglicht. Ohne zum Verkäufer zu werden oder täglich neue Inhalte produzieren zu müssen ;-) 

MeClub _ Template Events

>> Folge uns auf Instagram @Mepreneur_GmbH: Instagram

 

 

Transkript: 

 

Herzlich willkommen zu einer neuen Episode! Ich sorge morgens um drei Uhr, während ich mich schminke. Weil ich es tatsächlich niemals geschafft hätte, tagsüber eine podcaster Episode aufzunehmen, ohne dass 800 Kinder gefühlt im Hintergrund herumtollen. Und obwohl ich vom Kopf her weiß, wie wichtig es ist, im Voraus zu planen, sich ein bisschen den Tag frei zu halten, dem man sagt Ach, guck mal, ich hab mein Kontensperrungen schon Monate vorher erledigt und gequatscht? überhAUPT nicht, denn ich habe zwei Kinder. Gestern hatten wir eine Situation, in der wir einen Wachstumsschub hatten, zu Nerven getestet haben, indem wir beide Kinder das Gefühl hatten, wir und deswegen hatte ich gestern Abend noch das Meeting mit meinem Team, das mittlerweile immer Sonntagabend und zu schauen, wie wir die Woche vorbereiten. Und ich hab tatsächlich gedacht umstrukturieren, umstrukturiert. Das heißt die podcaster wahrscheinlich ab nächsten Monat eher in einem Video verpackt werden. Aber das heißt, ihr könnt euch dann auf YouTube ein Video anschauen, dann seht ihr vielleicht sogar im Video, ansonsten teilweise im Video, dass ich gerade dabei bin, dass ich gerade dabei bin, ein aufzunehmen. Aber wenn ihr den Podcast euch anhören möchtet ihr Podcast der Ausschnitte davon, dass wir versuchen wollen. In den nächsten Tagen Monaten ist dann relativ viel geplant. Barniers bei uns in einem Unternehmen, und deswegen versuchen wir gerade einfach, die Dinge ein bisschen zu verschlanken und den Fokus richtig zu setzen. Und tatsächlich liebe ich, diesen Podcast zu machen. Aber die Videos laufen einfach deutlich besser. Ich glaube auch ein Punkt, wenn man jemanden sieht, damit nochmal. Eine ganz andere Verbindung hat Von daher machen wir gerade einen Talk, Podcasts und ein Video. Das Thema wie? Warum du besser bist als meine Vorbilder? Ich fand den Titel cool, dass ich gedacht habe, da muss ich ein bisschen drüber aus dem Nähkästchen plaudern. Warum ich das so denke und wie das ist mit dem Thema Vorbilder. Denn man kriegt natürlich auch die Frage spätestens in einem Vorstellungsgespräch oder spätestens in irgendeinem Wer sind seine Vorbilder oder Hast du überhaupt Vorbilder? Und ich möchte mit mir ist und warum? Ich finde, dass das das Schlimmste ist, was ich mittlerweile machen könnte, ist, mir ein Vorbild zu suchen. Von vornherein habe ich Vorbilder, mittlerweile nicht mehr. Aber am Anfang hatte ich ganz viele Bilder, die ich am Anfang hatte. Das war Karl Lagerfeld. Das war Winston Churchill und Anna Wintour zum Beispiel. Und warum war das für mich auch meine Mutter? Quatsch. Leute, die was erreicht haben. Und? Die sich durch eine gewisse Disziplin und den Willen, etwas zu erreichen, gekennzeichnet haben ich jetzt nicht unbedingt die gesundheitliche Ausrichtung cool, weil er ja nicht die Disziplin, die Sprüche, die er gemacht hat, mit Erfolg ist, von einem Misserfolg zum nächsten zu gehen, ohne die Begeisterung zu verlieren. Das sind so Sprüche, toller Mensch. Und dann habe ich versucht herauszufinden, was diesen Bezug hatte auf Disziplin. Hält durch. Und das ist der Punkt, den wir eigentlich suchen, wenn wir uns zumindest vermute ich das mal, wenn ich mich gerne wissen. Wir wollen nicht, dass wir einfach es toll finden und ganz viel Informationen über Menschen herauszusuchen, sondern wir suchen uns Vorbilder, weil wir denken, die haben bestimmte Eigenschaften, Fähigkeiten, die wir gerne hätten. Oder die, bei denen wir denken, die uns erfolgreich machen würden. Für unsere Verhältnisse erfolgreich. Nicht das, was die Welt von einem will, sondern wo wir denken, das würden wir gern erreichen, hätten wir doch die Eigenschaft, die das Vorbild von uns hat. Dann wären wir ja erfolgreich und hätten zum Beispiel mir ganz viel über Anna Wintour durchgelesen. Gar nicht, weil ich die Frau nicht toll fand, weil ich einfach die Art, wie sie führt, wahnsinnig toll fand. Weil ich dachte Ach, guck mal, die ist erfolgreich, weil sie diszipliniert. Und ich wusste vor mir, warum ich zum ersten Mal nicht so offensichtlich weiß, dass er selbstkritisch muss. Man denkt, die Welt repräsentieren unsere Vorbilder. Das, was wir selbst gerne hätten, weil wir denken, das macht uns erfolgreich. Aber wir haben unsere Schwächen. Und das heißt, ich habe mir diese Disziplin ausgesucht von diversen Menschen, weil ich immer dachte Habe ich mich tatsächlich nicht wirklich hatte. Oder ich habe mir Leute herausgesucht, die in einem Bereich besonders erfolgreich waren. Ich bin so sprunghaft, und die sind fokussiert auf einen Bereich und haben dadurch Erfolg oder auch genau das Gegenteil. Fokussiert auf einen Bereich und die tausend Dinge gleichzeitig. Und deswegen sind sie erfolgreich. Einmal Frage Was ist ein Skandal? Ich Wir haben auch jemanden Fragen beantwortet Können wir beim Schreiben was ein etwas Positives? Das wurde gestern auf YouTube geschrieben, zu dem Multi passioniert. Wir suchen uns diese Leute und denken uns auch. Ich denke jetzt jemand, ich möchte mir ein Vorbild, was diese Disziplin hat, und versuche, mich inspirieren zu lassen. Deswegen ist der nächste große Fehler. Wir suchen uns Vorbilder, damit wir motiviert werden, inspiriert werden, weil wir in irgendeiner Weise nicht anfangen können. Das ist zumindest der Hauptgrund. Man sucht sich keine Vorbilder, weil man denkt Alles mega gut. Ich bin super zufrieden. Ich möchte nichts an meinem Leben verbessern. Dann sucht man sich kein Vorbild. Man sucht sich ein Vorbild, weil man denkt, ich muss dringend disziplinierter werden. Oder ich muss dringend mehr in diesem Bereich tun. In dem Fall suchen wir uns Vorbilder. Die helfen uns sehr dabei, dass das, was wir jetzt gerade in unseren Augen nicht gut machen, besser zu machen. Der Grund, weswegen ich dann auch gedacht habe Bist du besser als deine Vorbilder? Weil ich glaube, dass das ein Riesenfehler ist. Wie viel Zeit kann man damit vergeudet, dass man seine Vorbilder achtet? Im Vergleich dazu, dass man sich einfach hinsetzt und in den wenigsten Fällen in Relation ist. Der erste Punkt ist die Tatsache herauszufinden, wie Anna Wintour ihre Motive gestaltet, um dann zu sagen Guckt mal, das ist Quatsch. Und überlegen können, wie es meine eigene Morgen Shooting durchhalte. Anna Wintour Ich weiß. Ich habe wochenlang recherchiert, jeden Morgen am Tennisspiel lässt sich jeden Morgen ihr irgendwie ins Büro bringen. Das heißt, an diesen beiden Beispielen merkt man schon, dass ich gar nicht umsetzen kann. Anfang Sport zu machen. Aber ich möchte jetzt nicht unbedingt morgens mein Rinderfilet essen. Ich könnte rein theoretisch sagen ich. Ich nicht versuche, ihren Morgen zu kopieren mit einer Stunde Sport. Die Reaktion ist aber unrealistisch, weil ich habe. Ich habe meinen Sport mit zwei Kids, hat eine ganz andere Lebenssituation, als ich das habe. Ich mache jetzt das, was Anna Wintour macht. Damit bin ich erfolgreich. Zum anderen ist Anna Wintour nicht selbstständig, sondern ist eine Angestellte in einem großen Verlagshaus und hat damit eine ganz andere Voraussetzung, um ihrem Unternehmen erfolgreich zu sein als ich. Und das machen wir ja auch in den Business-Bereich sich. Ein Vorbild nimmt mir zum Beispiel irgendeine Unternehmerin. Hat die wahrscheinlich eine ganz andere Voraussetzung, wie sie ihr Business hochzieht? Als ich das gerade habe. Es gibt genug Gründer, die immer noch denken, sie müssen die Idee haben, um online erfolgreich überhaupt erfolgreich zu sein, als Gründerin, als Selbständige, weil man das ja so hat. Man denke nur die Idee entwickelt, und dann ist man eine erfolgreiche Gründerin. Und dann vergleicht man sich mit Menschen, die Lügengeschichten sind und denkt sich habt, dann komme ich zu dieser Lügengeschichte. Und dann bin ich auch ein erfolgreicher Gründer. Dann haben wir erfolgreich werden. Wir vergleichen uns also mit jemand, der ganz, ganz viele Schritte weiter ist und denken, das ist dann Inspiration, weil wir uns mit jemandem vergleichen, der ganz, ganz viele Schritte weiter ist. Im Endeffekt ist es aber keine Inspiration oder auch kein Vorbild, sondern es kann auch sehr oft demotivierend sein, weil wir lernen, vielleicht wieder durch Lernen wie Disziplin funktioniert. Und das ist auch positiv. Aber in dem Moment, wo die Inspiration zum Vorbild wird, ist es negativ, weil dann ist es für ein unerreichbar. Zum Beispiel zu sagen Ich lasse mich inspirieren. Mit der Art, mit der Anna Wintour ihre Mitarbeiter für ihre Meetings führt, und nehme mir ein, zwei Sachen raus und versuche, das auch umzusetzen. Damit ist es eine Inspiration und kein Vorbild. Wenn ich sage, ich möchte das genauso machen wie Anna Wintour, müsste ich ja rein theoretisch auch die gleichen Voraussetzungen schaffen, sprich in der Redaktion für ein großes Team haben. Viele Leute haben, damit wird es unerreichbar für mich, weil ich denke, erstens ist der Weg vor eingeschlagen. Das heißt, mit mir wird man ja dann genau sagen Wenn ich so sein will, muss ich genau das machen. Und zweitens verliert man den Bezug zu seiner aktuellen Situation. Und was dann passieren kann, ist, dass man unmotiviert wird, weil man denkt, das erreicht man doch sowieso nicht. Und das merke ich sehr oft. Ich merke, dass ich Nachrichten kriege von jemandem, bei dem ich sage, dass ich aktuell die Methoden, die ich dir beibringen, drei Stunden am Tag ein erfolgreiches Online-Präsenz hochzuziehen, was ungefähr ein Jahr kostet. Wirklich sehr gut leben kannst. Aber das zeige ich dir einmal. In der Meisterklasse kannst du dir direkt, wenn du weitermachen möchtest, so viele schreiben dir. Es war ja ganz anders. Du bist ja schon, du hast ja schon YouTube-Videos. Du fühlst dich ja wohl, Online-Kurse aufzunehmen. Du bist daran gewöhnt, dass du mit wenig Schlaf auskommen. Das heißt, in dem Moment sieht man mich als Vorbild und sagt Ach, guck mal, ich würde das alles so gerne machen wie Chris. Aber schon viel weiter, dass ich meinen Bezug nicht mehr. Wenn du mich darin einfach inspirieren, irgendeinen Weg gefunden vor drei Jahren damit anzufangen, hat dann halt nachts gearbeitet. Während die Kleine geschlafen hat und gearbeitet, während sie Mittagsschlaf hielten, hat versucht, sie sich wirklich zu fokussieren. Das kann sie in der Zeit leisten, in der die Kleine schläft, und ich lasse mich inspirieren davon, dass es rein theoretisch funktioniert. Aber das heißt jetzt nicht, dass ich auch ein Online-Datenbank machen muss und auch keine Ahnung Schrifttypen habe et cetera gleich machen muss, was leider viele, viele, viele machen, das sie einfach kopieren und denken, das reicht. Ich denke mir, es ist kein Vorbild. Ich lasse mich inspirieren davon, dass ich es hingekriegt hat und das einfach machen. Und ich finde einen Weg und versuche, meinen eigenen Weg zu finden. Deswegen ist mir das wichtig. Du bist besser als deine Vorbilder. Du hast deinen eigenen Weg, du hast deinen eigenen Schritte, du hast dein eigenes Level. Und wenn du überlegst, bis jemand ein Vorbild für dich hat, muss ganz viel in deinem Kopf passieren. Das heißt, du siehst nicht die Realität, werden die meisten Vorbilder wahrscheinlich gar kein Vorbild, weil. Auch wenn wir denken Immer haben, kein Bock hat, keine Lust hat aufzustehen, aber das will ich gar nicht wissen. Also kein Vorbild, keine Inspiration. Wenn sie nicht perfekt funktioniert, ist das bei ihr nicht immer alles so läuft sie nicht jeden Tag die gleichen. Aber indem ich mir vorstelle, dass ich ihre beste Version ihrer selbst davon lese, denke ich Wenn ich das bei mir auch umsetze, werde ich auch erfolgreich werden. Und das wollen wir von Vorbildern und auch von unserer Inspiration sehen. Wir wollen das sehen, was uns am meisten motiviert, dich motiviert. Ich höre, dass ich das alles hinkriege. Wenn ich jetzt sage, und das tue ich manchmal auch ganz gut. Dann ist das positive Vorbild für mich, weil sie das alles hinkriegt. Sie ist aber auch eine Inspiration, weil sie realistischer zeigt, dass ich das auch hinkriegen kann. Manchmal funktioniert sie, rappelt sich wieder auf und versucht dann trotzdem irgendwie umzusetzen. Kinder schreien, egal, ob gerade sie nicht Kunden wegbrechen. Welche Krisen dazwischenkommen und damit das Vorbild zu Inspiration wird, kommst du hoffentlich in den Modus umsetzt. Ich würde das sowieso nicht erreichen, weil meine. Mein Vorbild ist so weit von mir weg, dass ich gar nicht hinterherkommen. Den zehnten Schritt von jemand anders, der dein Vorbild ist, mit deinem ersten Schritt zu vergleichen, führt dazu, dass du automatisch sagst Ich schaff, ich will es gar nicht, und ich gebe auf. Aber wenn du die Vorbilder von ihrem Vorbild mehr Inspiration und Inspiration, Inspiration, Inspiration ist ein paar Sachen, die ich mitnehmen daraus, die kann ich umsetzen. Alles andere ist dann einfach mein Weg, und ich mache das, wie ich das für richtig halte. Mich, wie gesagt, nur inspirieren. Aber ich werde nicht dafür sorgen, dass mich das lähmt. Ich denke, das kann ich sowieso nicht. Ich muss es ja genauso umsetzen oder genauso erreichen. Ich denke, dass das Vorbild von mir tut. Und wie gesagt Du bist grundsätzlich besser als seine Vorbilder, weil du machst. Und wenn du überlegt, was du an deinen Vorbildern sind. Deine Vorbilder sind es die Charaktereigenschaften, die du gerne hättest. Und deswegen sage ich. Da sage ich dir nicht Such dir ein Vorbild, sondern such dir mehrere andere Leute, die sich inspirieren und überleg dir, warum die dich inspirieren. Also zum Beispiel Möchtest du die Disziplin von Winston Churchill haben? Das kreative Geschick von Karl Lagerfeld? Du möchtest den Auftritt oder die Aura von Anna Wintour. Und so nimmst du dir aus verschiedenen ehemaligen Vorbildern nimmst du dir den Schnitt und nimmst verschiedene Charaktereigenschaften von diesen Leuten überlegst. Warum du sie als Vorbild gesehen hast. Jetzt möchte ich selbst zur Inspiration werden, selbst zum Vorbild werden. Ich versuche die Eigenschaften, die mir an diesen Vorbildern Vorbildern gerade mal in Anführungszeichen gefallen. Die nehme ich und versuche, daraus Eigenschaften für mich zu etablieren und das zu übernehmen. Und das ist der entscheidende Punkt. Das heißt, du willst besser als deiner Vorbilder, weil du bist und weil du das, was du gut finde, es besonders schön finde. Als Inspiration siehst, um deinen eigenen Weg zu gehen. Man darf nicht vergessen Das, was du von Menschen wie Anna Wintour wie Lagerfeld liest, ist immer etwas, wo die sich schon jahrelang darüber Gedanken gemacht haben, wie sie sich positionieren, wie sie zur Marke werden. Ich bin der festen überzeugung, dass die Informationen, die wir rauskriegen, online wirst du bestimmt nicht erzählen. Vielleicht sollte man es nicht umgekehrt völlig übermüdet wachwerden kannst und irgendwas Vernünftiges. Jeder möchte eine Inspiration haben. Es war natürlich nicht perfekt, ist aber im Endeffekt zeigt, dass wir mehr erreichen können. Ich spreche, sage ich natürlich, klappt nicht immer und ist manchmal auch extrem anstrengend. Aber das, was inspiriert ist, wenn es wirklich klappt, was dich inspiriert. Inspiriert ist zu hören, was passieren würde, wenn es wirklich gut läuft, es optimal laufen würde. Ich selbst denke, das ist ein toller oder ein optimal geplanter Morgen oder ein optimal verlaufender Tag. Ist das inspiriert und inspiriert? Szenario finden wir gut zu hören, manchmal nicht gut, aber das ist nicht das, was die Inspiration ausmacht. Genauso ist es, wenn es um Vorbilder. Die Inspiration wird dadurch gemacht, dass du denkst willst, dass es funktioniert, und dass es keine Defizite dauerhaft an Motivation und deswegen? Grundsätzlich verabschiede ich davon, dass du Vorbilder haben musst. Ich finde das furchtbar. Ich finde, das brauchen wir zu anderen Menschen. Ich möchte nicht, dass ich möchte, dass jemand sieht, was ich mache, und denke, ich schaffe das auch. Und wie schaffe ich das? Ja, indem ich meinen eigenen Weg gehen. Das ist das Geheimnis. Eins zu eins machen, was ich gerade das kann ich nicht passt. Und Inspiration? Ja. Nein, denn Vorbilder sind nicht besser als du. Du bist die beste Variante, die beste Version im Hinterkopf zu haben. Und der Unterschied ist wirklich zu sagen Ich mache selbst um, mich inspirieren euch selbst. Und in dem Moment, wo du in dem Status bleibt, machst du nichts daraus. Nichts mit allem, was du als Inspiration. Kommt keine Action. Ich hoffe, dass ich mir wirklich gedacht hat mich jetzt gar nichts, wenn ich stundenlang und es geht wirklich. Es geht wirklich manchmal echt weit, weit hinaus. Man denkt, dass ein Mensch ein Vorbild ist. Wenn ich rein theoretisch morgens den gleichen, den gleichen Kaffeebecher nutzen könnte, würde ich erfolgreich sein. Dann geht es nicht darum, dass ich jetzt tatsächlich denke. Ich denke. Das heißt zumindest immer wenn ich dachte Ich immer, ich brauche so einen Moment, weil ich sagen kann Heute ändert sich alles. Ab heute bin ich diszipliniert. Heute mache ich alles richtig. Ab heute werde ich für mich der Punkt zu sagen Kaffeebecher. Der Kaffeebecher setze mich das Zeichen, dass ich jetzt plötzlich Kaffeebecher. Inspiration. Aber wenn man wirklich nur bestimmte Sachen in meinem Leben zu ergänzen, wenn man denkt, dann wird man schon erfolgreich sein, wird man niemals wirklich umsetzen. Und das ist das Schlimmste. All das wird immer dazu führen, dass mein Training noch ein Jahr vergeht. An alle, die Vorbilder haben. Oder denken, Sie hatten Vorbilder, haben Vorbilder. Menschen sind, die eine gewisse Eigenschaft haben, die ihr gerne hättet oder von der ihr denkt, dass ihr sie haben müsste, um erfolgreich zu sein, was für euch Erfolg ist. Und dann überlegt, wie ihr es hinbekommen könnt. Ihr selbst zu der Inspiration, weil das ihr Erfolgsgeheimnis wäre, das ihr selbst sagen könnte. Alles, was er macht, damit erreiche ich irgendwann, glaubt mir, wenn ihr eine ganze Zeit lang Dinge gemacht habt, auf die er stolz erfolgreich findet, die ihr einen gewissen Wert beimisst. Kein Bedarf mehr, Vorbilder zu suchen. Denn Vorbilder suchen wir uns immer nur, wenn wir etwas selbst nicht so hinbekomme. Uns vorstellen und deswegen. Ich wirklich, ich mache gerne die gerne den Aufruf Euch ja, ich möchte Inspiration haben. Ich möchte gerne in meiner Variante umsetzen. Aber ich brauche kein Vorbild, denn ich wäre ein Vorbild für mich. Andere werden ganz oft im Club hören. Die Definition von. Hier habe ich, glaube ich, nur mal aufgeschrieben, was die Definition ist. Aber ich weiß nicht mehr so kurz, aber trotzdem gerade gut. Momentan fühle ich mich noch nicht genug, um das zu machen. Die Definition ist ein erfolgreiches, elegantes Unternehmen, basierend auf seinen Fähigkeiten, Stärken und Talenten, ein Unternehmen auf, das in sein Leben passt, und arbeitet kontinuierlich an sich selbst, um es voranzubringen. Stolz auf das, was Sie tun, und lassen Ihre Kunden, das Unternehmen, schlank und elegant. So kann er immer an den digitalen Wandel anpassen, mit wenigen, aber hochwertigen Mitteln managen und im Hinblick auf die Kundenzufriedenheit weiterentwickeln, eigenverantwortlich, stark und engagiert. Er vertritt eine klare Meinung und überzeugt durch Fachkenntnis und fundierte Erfahrung. Das Unternehmen ist fundiert und nachhaltig aufgestellt oder muss sich ändern, ohne auf moderne Methoden zu verzichten. Er glaubt an seine Vision, möchte die Welt ein Stück besser machen und seinen Lebens und Arbeitsalltag selbstbestimmt organisieren, damit Inspiration für andere somit zur Inspiration, für andere zum Vorbild, zu Inspiration für andere, dem du deinen Weg gehst. Egal, ob das jetzt personenbezogen ist oder ich weiß nicht, ob du versuchst, Inspiration für deine Kinder zu sein. Vorbild soll erreichbar bleiben. Du musst, du musst deine Version von Erfolg umsetzen und tatsächlich Vorbilder, keine Ausrede dafür sein, dass man nicht selber in Gang kommt, weil man denkt Nicht unerreichbar. Vorbilder inspirieren dich, weil sie Inspiration für dich sind. Und dann gehst du deinen eigenen Weg und lass mich gerne weg. Allem, wenn du merkst, du schaffst es tatsächlich nicht, den eigenen Weg zu gehen. Irgendwas führt dazu, dass du denkst Oh mein Gott, ich schaffe das. Ich kann das nicht. Ich möchte gern inspiriert sein, aber trotzdem finde ich es unerreichbar. Gleichzeitig erscheinen erschienen ist auf YouTube deswegen, weil Sie auf YouTube gucken. Bin mal sehr gespannt, was mir angeguckt wird, als YouTube Podcast angehört wird. Die letzten Umfragen nämlich alle lieber die tollen Podcasts als Video. Aber ich denke ja, das war vor mir. Ich habe mich geschminkt, wird noch getrunken habe, und dann werde ich noch ein paar Fragen auf Instagram beantworten. Und dann wird gepackt. Wenn du schon auf YouTube, dann in einem Blog bis zum nächsten Tag.

 

 

Warum du besser bist als deine Vorbilder!

 

ABOUT

Mepreneur - be unique. build change

Wir helfen Personal Brands ein digitales Unternehmen aufzubauen und zu skalieren, das ein regelmäßiges Einkommen schafft, ohne nächtelang durchzuarbeiten.

 

DU MÖCHTEST WEITER HÖREN? 

2-28

Hier findest du die Mepreneur Show

>> iTunes

>> Spotify

>> Stitcher

>> Google Podcasts

>> Overcast

>> Breaker